Konzept

Raum

Rollen

Fortbildung

Differenzierung

Erzählen

Alter

Phase

Ergründen

Störungen

Einführung

Freispielphase

Material

Fragen und Antworten

Welche Kurse sind notwendig? Sind die Bücher nicht ausreichend?

Godly Play/GOTT IM SPIEL steht in der Tradition des lebendigen Erzählens, Hörens und Ergründens der biblischen Überlieferung und Weisheit. Dem eigenen Erleben kommt daher große Bedeutung zu; ebenso der Ausbildung der je persönlichen Art als Erzähler:in. Dies ist kein Buchwissen. Die Bücher, in denen die Geschichten und Erläuterungen versammelt sind, stellen vielmehr unser Wissen über GOTT IM SPIEL dar. Ein Kennenlerntag ermöglicht es, eine überblicksartige praktische Kenntnis über Geschichten und Konzept zu gewinnen. Der Erzählkurs vertieft diese und vermittelt die notwendigen Kompetenzen, die der (werdenden) Erzählerin/dem (werdenden) Erzähler dienen.

Ulrike Lenz

Weiterlesen:

  • Kaiser, Ursula Ulrike u.a.: Gott im Spiel: Godly Play weiterentwickelt. Handbuch für die Praxis. Stuttgart u.a. 2018, Anhang 13, Fortbildungen, S. 282f.
  • Fortbildungsangebote finden Sie unter https://godlyplay.de/index.php/fortbildungen

Verwandte Fragen:
Wie werde ich ein guter Erzählerin/ein guter Erzähler?
Was, wenn ich mich generell für keine gute Erzählerin/keinen guten Erzähler halte?